Werdet Spendenfreun.de!

Ein Geschenk, viele Beschenkte.

Ab dem 1. Dezember erhaltet ihr im Pausenraum Gutscheine der Spendenfreun.de. Das ideale Geschenk für Ratlose, für jene die sich nichts wünschen oder schon alles haben. Euer Gutschein ist eine Spende für ein gemeinnütziges Projekt aus Freiburg oder Regio. Welches Projekt eure Spende erhält, entscheidet die oder der Beschenkte.

Weitere Informationen auf www.spendenfreun.de.


Über Spendenfreun.de

„Spendenfreun.de führt potentielle UnterstützerInnen und soziale, gemeinnützige Einrichtungen aus der Region zusammen. Die Internetplattform www.spendenfreun.de nimmt den Einrichtungen die zeitintensive Spendenakquirierung und -abwicklung ab und bietet SpenderInnen gleichzeitig Informationen über die Träger, deren Projekte und den jeweiligen Spendenfortschritt. Unsere Arbeit geht über die reine Online-Präsenz hinaus: Wir beraten Einrichtungen, die ihre Projekte über uns bewerben wollen, sind auf Messen vertreten, präsentieren die Projekte kreativ etwa mit Infoständen und Straßenmusik oder organisieren originelle Gewinnspiele. Kurzum: Wir suchen den persönlichen Kontakt mit potentiellen SpenderInnen. Spendenfreun.de ist 100% regional, das heißt, dass wir nur Projekte aus Freiburg und Umgebung aufnehmen. Spendenfreun.de ist zu 100% transparent. Bei uns finden sich alle Informationen zu den beworbenen sozialen Projekten von der Startphase über den Spendenfortschritt bis hin zur Umsetzung nach Erreichung des jeweiligen Spendenziels. Über alle unsere Aktivitäten berichten wir auf unsere Homepage. Spendenfreun.de leitet 100% jeder Spende direkt an das oder die gewünschten Projekte und überprüft die korrekte Mittelverwendung nach Erreichung des Spendenziels! Spendenfreun.de ist für SpenderInnnen und Enrichtungen kostenfrei.“

Endlich Brunch!

Wie die Zeit vergeht … Zum Start in die Adventszeit laden wir euch zu unserem ersten „späten Frühstück“ ein – zum „Veganen Brunch am 1. Advent“.

Von 10:00-14:00 Uhr könnt ihr euch bei uns durchprobieren und satt essen: Pancakes, Rührei, Bauernfrühstück, Quiche, Salat, Hummus, Aufstriche, Suppe, Porridge, Obstsalat, Müsli, hausgemachtes Brot und Brötchen und mehr …

Weitere Infos hier und auf Facebook.

Ach, und falls ihr am ersten Advent nicht dabei sein könnt: Seid einfach beim „Brunch am 3. Advent“ dabei. Wir freuen uns auf euch!

Sushi bei Vollmond und Kerzenschein

Wo ist der Fisch – Sushi lädt ein zum genussvollen Beisammensein bei Kerzenschein, stimmungsvoller Musik und leckerstem, veganen Sushi – in einer klaren November-Vollmondnacht. Appetit bekommen? Infos zur Anmeldung am Beitragsende.

Das erwartet euch am 25. November, Start um 18:30 Uhr:
Vorspeise: Kürbis-Kurkuma Suppe
Hauptspeise: 4 Stück herzhafte Vollmondrollen und 4 Stück liebliche Sonnenrolle
Nachtisch: Dattelmilch mit Gebäck

Mmmmh! Leckerschmecker melden sich vorher an, via Facebook,
E-Mail an info@woistderfischsushi.de
oder Telefonnr. 01575 7911154

 

Raum für Literatur: Wilma, Schwarzwaldwurm©

Wilma, Schwarzwaldwurm © Ulrike M. Walter, Illustration: Wolli Ruf

Ulrike M. Walter, die Autorin des im Sommer erscheinenden Kinderbuchs „Wilma, Schwarzwaldwurm©“ hat uns gestern im Pausenraum besucht. Mit dabei hatte sie gute Laune, Wilma-Postkarten und Infos zu ihrem erfolgreichen Crowdfunding auf Startnext.

„Überraschenderweise hat sich heute Gudrun, meine Kindergartenfreundin, bei mir gemeldet“, erzählt Ulrike M. Walter. In der in Reimen erzählten Kindergeschichte heißt Wilmas Freundin nicht zufälligerweise Gudrun: Es geht um Freundschaft, Heimat, Tradition, Glück und etwas Regionenkunde. Die Geschichte der Schwarzwaldwürmer trägt Walter lebhaft vor und präsentiert dazu die Aquarelle ihres Illustrators Wolli Ruf.

„Meine Tochter findet Wilmas Geschichte total klasse und sie hat auch ordentlich Werbung für das Crowdfunding gemacht. Aber eine Kopie der Bio-Klausur, in der sie den Schwarzwaldwurm erfunden hat, habe ich noch nicht.“

~ Ulrike M. Walter

Die Idee für Wilma verdankt Walter ihrer Tochter, die den Schwarzwaldwurm in einer Bio-Klausur erfunden hat. Denn ein Schwarzwaldwurm existiert nicht, dafür aber der im Schwarzwald lebende badische Riesenregenwurm. So entstand die Idee für Wilma, die einen Bollenhut trägt. Ihre Tochter habe für das Crowdfunding ordentlich Werbung gemacht, berichtet Walter. Tatsächlich steht seit wenigen Tagen fest, dass ihr Crowdfunding erfolgreich ist und das Kinderbuch im Sommer erscheinen wird. „Das ist immer noch unfassbar“, sagt Walter mit strahlenden Lächeln.

Das alles sei viel Arbeit gewesen – die Geschichte in Reimen zu schreiben sei noch die leichteste Übung gewesen, sagt sie. Denn ein Illustrator musste noch gefunden und das Crowdfunding vorbereitet werden. Schließlich, so Walter zum Crowdfunding, habe man nicht „einfach mal so“ 10-25.000 Euro für so ein kleines Projekt übrig. Mit dem Geld der Unterstützer kann Walter nun den Druck, den Illustrator und weitere, bereits angefallene Kosten bezahlen.

Für alle Anwesenden gab es Wilma-Postkarten mit Wilma-Stempel und Autogramm der Autorin und noch eine kleine Überraschung: Ein Anwesender hatte am Vortag zufälligerweise tatsächlich einen 40 Zentimeter langen badischen Riesenregenwurm (Lumbricus Badensis) gesichtet und fotografiert.

Wir danken Ulrike für Ihren Besuch und gratulieren zum erfolgreichen Crowdfunding, das von euch weiterhin bis zum 31. Mai 2015, 23:59 Uhr auf Startnext unterstützt werden kann. Vielen Dank auch allen Anwesenden und Ulrike noch einmal für das Teilen ihrer Einnahmen ihrer Crowdfunding-Box!

Mehr Literatur gibt es bei uns spätestens Mitte Juli, wenn das Literaturfestival „zwischen/wege“ stattfindet. Bis dahin wird auch unser eigenes Crowdfunding beendet sein. Wie Walter sind auch wir in Vorleistungen getreten und wir wollen noch Vieles mit euch erreichen. Was wir mit euren Crowdfunding-Unterstützungen machen, was ihr dafür bekommt, und was wir noch vorhaben, das lest ihr am besten auf Startnext nach: Dein, euer, unser Pausenraum!

Gestatten: Wilma, Schwarzwaldwurm©

Wilma, Schwarzwaldwurm © Ulrike M. Walter, Illustration: Wolli Ruf

Wilma, Schwarzwaldwurm©. Der Badische Riesenregenwurm (Lumbricus Badensis) mit dem hängenden Augenlid und dem Herz am rechten Fleck. Für einen Wurm ist sie ganz schön mutig, neugierig und abenteuerlustig. Mit ihrer Freundin Gudrun erlebt sie auf dem Nachhauseweg ein aufregendes Abenteuer. Dass die Beiden das überleben, verdanken sie einem Schwarzwälder Kirschtortenstück… Warum? Mehr dazu im Buch, das im Sommer erscheinen wird.

Ulrike Walter, die Autorin, bringt euch Wilma-Postkarten, gute Laune, einige Verse und Antworten auf Eure Fragen zum Projekt und zum Crowdfunding mit – ja, auch Wilma ist ein Projekt auf Startnext.

30. Mai 2015 • ab 17 Uhr • wilma-schwarzwaldwurm.de

Der Eröffnungs-Sonntag in Bildern

Wir schwelgen noch in den Erinnerungen an das Eröffnungswochenende am 9. und 10. Mai. Am Samstag hatten wir alle Hände voll zu tun und auch am Sonntag ging es sonnig, gut gelaunt und mit buntem Programm weiter. Und so sah das aus:

Vielen Dank an alle, die dabei waren, als Pausenmacher, Pausenhelfer, Pausenträumer, Kaffeetrinker, Kuchengenießer und Interessierte! Wir danken den Bands „Tiny Ballroom Orchestra“ und „Hairballremedy“. Besonderer Dank für die tollen Bilder gilt Nils Böddingmeier!

Fotos: Nils Böddingmeier • Webseite

40/2 mit Julian Meier-Hauff

40/2 mit Julian Meier-Hauff am 22. Mai 2015 ab 22 Uhr im Pausenraum – nur 40 Tickets erhältlich!

40 Karten / 2 Stunden feinste handgemachte elektronische Musik mit perfekt eingestelltem Sound

Das Format ist simpel. Wir feiern gern und lange. Was wir alle kennen ist der Satz: „Das lohnt sich noch nicht, da ist noch nichts los und der Main Act spielt sowieso erst um halb 2“, gefolgt von: „Jaja, ich komme gleich mit tanzen, ich trink nur noch gemütlich mein Bier“.

Was wir dabei vergessen ist, dass die Party genau dann anfängt, wenn wir uns dazu entscheiden und dass diese Zeit sehr wertvoll sein kann, wenn wir uns vor Augen halten, dass diese Scheinwelt zusammenstürzt, sobald der letzte Klang aus der Anlage geflattert ist.

Die Feierkultur in ihrer absurdesten Weise – zu früh, zu kurz und zu intim – aber ist vielleicht genau das Geheimnis einer richtig guten Party?

40 exklusive Tickets (weg ist weg)
erhältlich ab 1. Mai 2015 im Café POW

22. Mai 2015 • 22 bis 24 Uhr • Julian Meier-Hauff (live)  • Ticket: 5 Euro

Eröffnungs-Äktschn – Rückblick und Ausblick‏

Liebe Pausenträumerinnen und -träumer,

nun ist es auch schon wieder vorbei, unser Eröffnungswochenende – und es war ein voller Erfolg. Wow! Wir sind und bleiben total begeistert. Vielen lieben Dank allen Besucherinnen und Besuchern, allen Helferinnen und Helfern!

Hier ein kurzer Rückblick …

Freitagnachmittag konnten wir endlich in unserer improvisierten, aber tatsächlich funktionsfähigen Küche mit dem Kochen und Backen loslegen! Am Vormittag hatten wir der Badischen Zeitung (BZ) noch ein Interview gegeben, was wohl dazu beigetragen hat, dass es Samstag dann von 11 bis 21 Uhr keine ruhige Minute mehr gab. Strahlende Gesichter, super Sonnenschein, gute Musik und sehr viele sehr nette Kunden haben uns diese Zeit versüßt. Am Ende des Tages waren wir ausverkauft und unsere Füße vollkommen platt, wir aber glücklich und zufrieden. Punkt 11 Uhr ging es am Sonntag ebenso erfolgreich, sonnig und stimmungsvoll weiter.

Liebe Lüt! Wir können es nicht oft genug sagen: Danke, dass so viele von euch am Wochenende da waren, ob als Helfer, Musiker oder Gast!

Die Theke mit neuer Kühlthekenmodul im Pausenraum Freiburg
Die Theke mit neuer Kühlthekenmodul im Pausenraum Freiburg

Gestern kam dann auch unsere neue Kühltheke – ein echter Hingucker! Das gute Stück ist der Hammer, aber auch teuer. Ein Grund von vielen, warum wir eure Unterstützung brauchen und eine Crowdfunding-Kampagne gestartet haben.

Und so seid ihr dabei:

  • Besucht unsere Crowdfunding-Page bei Startnext
  • Werdet einfach nur Fan oder sucht euch ein Dankeschön aus – Kaffee, Kuchen, T-Shirt oder Raummiete?
    Um uns unterstützen zu können, müsst ihr euch nicht einmal registrieren – und euren Beitrag behaltet ihr bis zum Ende des (hoffentlich) erfolgreichen Crowdfundings.
  • Erzählt all euren Freunden, eurer Familie und Bekannten vom Pausenraum:
    • Teilt den Link zum Crowdfunding auf Facebook, Twitter & Co.: www.startnext.com/pausenraum
    • Abonniert uns auf Facebook und ladet eure Freunde ein
    • Oder überzeugt euch vor Ort vom Pausenraum

Lasst uns das Ding rocken: Dein, euer, unser Pausenraum! Wir haben 28 Tage Zeit um die Fundingschwelle zu erreichen. Seit Sonntag sind schon über 1.000 Euro zusammengekommen und mit eurer Hilfe werden es noch viel mehr. Hier nochmal der Link: www.startnext.com/pausenraum

Seit Dienstag sind wir nun im laufenden Betrieb und es geht auch gleich weiter mit der guten Laune. Zwar ist es noch nicht so voll wie am Wochenende, aber doch schon ziemlich gut besucht. Nach dem Zeitungsartikel in der BZ gibt es mittlerweile auch schon viele Anfragen für die Raummiete. Vielleicht wird auch schon bald in unserer Küche Schwarzwaldlimo produziert und veganes Sushi zubereitet … Lasst euch überraschen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Viele Grüße

Lea & Wiebke